“Virtuose” Persönlichkeit

(ISTP-A / ISTP-T)

Ich wollte das Leben erleben, ein anderes Leben. Ich wollte nicht jeden Tag zum gleichen Ort gehen, die gleichen Leute sehen und die gleiche Arbeit verrichten. Ich wollte interessante Herausforderungen.

Harrison Ford

Virtuosen lieben es, mit ihren Händen und ihren Augen zu erforschen, indem sie die Welt um sich herum mit kühlem Verstand und geistiger Neugier berühren und untersuchen. Menschen mit diesem Persönlichkeitstyp sind natürliche Tatmenschen, die ein Projekt nach dem anderen abwickeln, aus reinem Tatendrang Nützliches und Überflüssiges schaffen und dabei aus ihrer Umgebung lernen. Virtuose arbeiten oft als Mechaniker und Ingenieure und es macht ihnen Spaß, Dinge auseinanderzunehmen und wieder zusammenzusetzen, nur um sie ein wenig zu verbessern.

“Virtuose” Persönlichkeit (ISTP-A / ISTP-T)

Virtuose untersuchen Ideen durch Konstruktion, Fehlersuche, Experiment und Erfahrung aus erster Hand. Virtuose freuen sich, wenn andere Menschen ein Interesse an ihren Projekten zeigen, und es macht ihnen sogar manchmal nichts aus, wenn diese sich in ihre Projekte involvieren. Natürlich nur unter der Bedingung, dass diese Menschen nicht die Prinzipien und die Autonomie der Virtuosen beeinträchtigen und bereit sind, ein Interesse der Virtuosen an ihrem eigenen Beitrag ebenfalls zu akzeptieren.

Virtuose sind gerne anderen Menschen behilflich und teilen ihre Erfahrungen, insbesondere in ihrem persönlichen Umfeld. Es ist schade dass dieser Persönlichkeitstyp so selten ist und nur etwa fünf Prozent der Bevölkerung ausmacht. Weibliche Virtuose sind besonders selten, da dieser Persönlichkeitstyp schlecht auf die von der Gesellschaft definierte Geschlechterrolle passt. Daher werden Frauen mit diesem Persönlichkeitstyp von Kindheit an oft als Wildfänge angesehen.

Mut zum Unterschied

Aufgrund ihrer zurückhaltenden Natur und praktischen Begabung erscheint die Persönlichkeit der Virtuosen auf den ersten Blick als unkompliziert. In Wirklichkeit jedoch ist sie recht vielschichtig. Virtuose vereinen in ihrer Persönlichkeit scheinbare Gegensätze: Freundlich und verschlossen, ruhig und fähig zur Spontanität, wissenbegierig und unfähig zu langen formalen Studien. Ihr Verhalten kann unvorhersehbar sein, sogar für ihre Freunde und Familienangehörigen. Virtuose können eine Weile lang sehr eingebunden und routinebewusst erscheinen, aber sie neigen dazu, ein Potenzial an impulsiver Energie aufzubauen, das ohne Vorwarnung explodiert und ihre Interessen in kühne neue Richtungen lenkt.

Wenn Virtuose solche erdbebenartigen Veränderungen durchlaufen, befinden sie sich nicht auf einer Art Visionssuche, sondern erforschen nur die Lebensfähigkeit einer neuen Orientierung.

Die Entscheidungen von Virtuosen begründen sich auf praktischem Realismus und ein starkes Gefühl für Gerechtigkeit und Fairplay, das viele ihrer manchmal rätselhaften Verhaltensweisen erklärt. Trotzdem sind sie im Umgang mit anderen nicht übermäßig vorsichtig, und wenn sie anderen leicht auf die Zehen treten, akzeptieren sie gerne, dass ihnen selbst ebenfalls leicht auf die Zehen getreten wird.

Das größte Problem von Virtuosen ist wahrscheinlich, dass sie oft zu unbedacht handeln, wobei sie ihre eigene Spontanität und Freizügigkeit auch bei anderen voraussetzen. Sie neigen dazu, Witze zu erzählen, die andere verletzen, sich übermäßig in die Projekte anderer einzumischen, ungezügelt herumzuspielen oder plötzlich ihre Pläne zu ändern, weil sie etwas anderes interessanter finden.

Nichts ist langweiliger als wenn jeder die gleichen Meinung hat

Virtuosen machen oft die Erfahrung, dass andere Menschen engere gesellschaftliche Normen haben als sie selbst. Empfindsamere Menschen sind oft ungewillt, sich an Ihrer rauhen Herumspielerei zu beteiligen, taktlose Witze zu akzeptieren, oder auf diese mit ähnlichen Witzen zu reagieren. Wenn eine Situation bereits emotional aufgeladen ist, können solche Normenverletzungen recht gefährlich werden.

Virtuose finden es besonders schwierig, emotionale Reaktionen vorauszusehen. Dies ist vielleicht nur eine natürliche Manifestation ihrer Fairness, da es auch für andere sehr schwierig ist, die Gefühle und Motivationen von Virtuosen einzuschätzen. Ihre Tendenz jedoch, Beziehungen durch ihre eigenen Handlungen statt durch emotionale Einfühlung zu erforschen, kann zu sehr frustrierenden Situationen führen. Virtuose fühlen sich nicht gern an Grenzen und Richtlinien gebunden und ziehen es vor, sich frei bewegen zu können und wenn nötig außerhalb der Grenzen zu handeln.

Virtuose benötigen ein Umfeld mit freundlichen Mitarbeitern, die ihren persönlichen Stil und ihre Spontanität akzeptieren und ihren Ideenreichtum, Humor und pragmatischen Ansatz teilen. Wenn sie ein solches Umfeld gefunden haben, werden sie viele glückliche Jahre damit verbringen, praxisbezogene Lösungen zu finden, nützliche Dinge zu schaffen und die Resultate ihrer Arbeit zu bewundern.

Virtuose, die Sie aus Ihrem eigenen Umfeld kennen

Willst du mehr erfahren?