“Abenteurer” Persönlichkeit

(ISFP-A / ISFP-T)

Ich ändere mich im Laufe eines Tages. Ich wache auf, und ich bin jemand, und wenn ich schlafen gehe, weiß ich genau, dass ich jemand anderes bin.

Bob Dylan

Menschen vom Persönlichkeitstyp des Abenteurers sind wahre Künstler, aber nicht unbedingt in dem Sinne, dass sie glückliche kleine Bäume malen. Oft genug sind sie hierzu aber durchaus fähig. Vielmehr ist es so, dass sie Ästhetik, Design und sogar ihre Entscheidungen und Handlungen benutzen, um die Grenzen der gesellschaftlichen Konventionen in Frage zu stellen. Abenteurer genießen es, traditionelle Erwartungen mit Experimenten in Ästhetik und Verhalten zu erschüttern. Sie haben wahrscheinlich mehr als einmal darauf bestanden, von ihren Mitmenschen nicht in eine Schublade gesteckt zu werden.

“Abenteurer” Persönlichkeit (ISFP-A / ISFP-T)

Sie sind glücklich, zu sein, was sie sind

Abenteurer leben in einer bunten, sinnlichen Welt, und sind inspiriert von ihrer Verbindung mit Menschen und Ideen. Abenteurern macht es Spaß, diese Verbindung neu zu interpretieren, wobei sie sich selbst ständig neu erfinden und mit sich selbst und neuen Perspektiven experimentieren. Kein anderer Persönlichkeitstyp forscht und experimentiert in größerem Umfang auf diese Weise. Hierdurch entsteht ein Element der Spontaneität, das das Verhalten von Abenteurern unvorhersehbar macht, selbst für ihren engen Freundeskreis und ihre Familienangehörigen.

Ganz gewiss jedoch sind Abenteurer introvertiert, und überraschen ihre Freunde um so mehr, wenn sie aus dem Rampenlicht heraustreten, um neue Energie zu sammeln. Die selbst gewählte Einsamkeit der Abenteurer bedeutet jedoch nicht, dass sie untätig herumsitzen. Sie nehmen sich Zeit für Selbstbeobachtung, für Analyse und Neubewertung ihrer Prinzipien. Statt in der Vergangenheit oder der Zukunft zu verweilen, denken Abenteurer darüber nach, wer sie sind. Anschließend kehren sie verwandelt aus ihrer Selbstisolation zurück.

Lebensinhalt der Abenteurer ist es, Wege zu finden, um ihre Leidenschaften zu realisieren. Riskantere Verhaltensweisen wie Glücksspiel und Teilnahme an Extremsportarten sind bei diesem Persönlichkeitstyp häufiger als bei anderen. Glücklicherweise ermöglichen es ihnen ihre Einstimmung auf den Augenblick und ihre Umgebung, besser als die meisten Menschen voranzukommen. Abenteurer genießen den Kontakt mit anderen, und haben einen gewissen unwiderstehlichen Charme.

Sie haben immer eine gute Antwort bereit, um Kritiker zu beschwichtigen, die ihr Verhalten unverantwortlich und leichtsinnig nennen wollen.

Wenn jedoch Kritik an ihnen geäußert wird, reagieren sie darauf oft mit schroffer Ablehnung. Einige Abenteurer können mit freundlich formulierter Kritik umgehen und schätzen sie als Alternativvorschlag, der ihre Leidenschaften in neue Richtungen lenken könnte. Wenn es sich jedoch um beißende oder vorwurfsvolle Kritik handelt, können Abenteurer ihr Temperament auf spektakuläre Weise verlieren.

Abenteurer sind taktvoll im Hinblick auf die Gefühle anderer und schätzen Harmonie. Wenn Abenteurer mit Kritik konfrontiert werden, kann es schwierig für sie sein, weit genug auf Distanz zu gehen und sich nicht aufzuregen. Der Eifer des Gefechts kann sich jedoch auf beiden Seiten bemerkbar machen, und sobald sich eine erhitzte Diskussion beruhigt, vergessen Abenteurer normalerweise die Auseinandersetzung und behandeln sie als ungeschehen.

In jeder Manifestation des Lebens liegt Bedeutung

Die größte Schwierigkeit für Abenteurer ist es, für die Zukunft zu planen. Es ist eine schwierige Aufgabe für sie, konstruktive Ideale zu finden, auf deren Grundlage sie ihre Ziele formulieren können und dann Ziele auszuarbeiten, die positive Prinzipien schaffen. Im Gegensatz zu einigen anderen Persönlichkeitstypen planen Abenteurer ihre Zukunft nicht im Hinblick auf Vermögenswerte oder Ruhestand. Stattdessen planen sie Aktionen und Verhaltensweisen als Beiträge zu einem Identitätsbewusstsein. Sie bauen ein Spektrum von Erfahrungen auf, nicht ein Portfolio von Wertanlagen.

Wenn ihre Ziele und Prinzipien idealistisch sind, können Abenteurer eine erstaunliche Nächstenliebe und Selbstlosigkeit an den Tag legen. Es kann aber auch vorkommen, dass Abenteurer eine egozentrische Identität entwickeln, und dann selbstsüchtig, manipulativ und egoistisch handeln. Abenteurer müssen sich aktiv bemühen, zu werden, was sie sein wollen. Es geht Abenteurern nicht leicht von der Hand, neue Gewohnheiten zu entwickeln und aufrechtzuerhalten. Wenn sie sich jedoch jeden Tag die Zeit nehmen, ihre Beweggründe zu verstehen, so können Abenteurer ihre Stärken benutzen, um die von ihnen gewählten Ziele zu verfolgen.

Abenteurer, die Sie aus Ihrem eigenen Umfeld kennen

Willst du mehr erfahren?