“Logiker” Persönlichkeit

(INTP-A / INTP-T)

“Lerne von gestern, lebe für heute, hoffe für morgen. Das Wichtigste ist, nicht aufzuhören, Fragen zu stellen.”

Albert Einstein

Der Persönlichkeitstyp des Logikers ist ziemlich selten und macht nur drei Prozent der Bevölkerung aus. Das ist definitiv gut für die Logiker, denn nichts wäre für sie schlimmer als “gewöhnlich” zu sein. Logiker sind stolz auf ihren Erfindungsreichtum und ihre Kreativität, ihre einzigartige Perspektive und ihren scharfen Intellekt. Der Logiker ist in der Regel bekannt als der Philosoph, der Denker oder der verträumte Professor, und ist verantwortlich für viele wissenschaftliche Entdeckungen im Laufe der Geschichte.

Ein Leben, das nicht erforscht wird, ist nicht lebenswert

Logiker sind bekannt für ihre bestechenden Theorien und ihre rigorose Logik. Unter allen Persönlichkeitstypen besitzen sie die größte Gabe für logische Präzision.

Logiker lieben gedankliche Muster und es ist geradezu ein Hobby für sie, Widersprüche zwischen Aussagen zu erkennen. Daher ist es keine gute Idee, einen Logiker anzuschwindeln. Ironischerweise müssen Äußerungen von Logikern immer mit einer gewissen Vorsicht betrachtet werden. Logiker sind nicht unehrlich, tendieren jedoch dazu, Gedanken zu äußern, die nicht vollständig ausgereift sind. Dabei sind andere Menschen oftmals keine wirklichen Gesprächspartner für sie, sondern vielmehr ein Resonanzboden für Ideen und Theorien in einer Debatte mit sich selbst.

Hierdurch können Logiker als unzuverlässig erscheinen. In Wirklichkeit ist jedoch niemand engagierter und fähiger als der Logiker, ein Problem aufzuspüren, sich durch die endlosen Faktoren und Details zu bohren, die das Problem ausmachen und eine einzigartige und praktikable Lösung zu entwickeln. Nur darf man von ihm keine pünktlichen Fortschrittsberichte erwarten. Logiker interessieren sich nicht für praktische, alltägliche Aktivitäten und Routinehandlungen. Wenn sie jedoch ein Umfeld finden, in dem sie ihr kreatives Genie und Potenzial ausdrücken können, werden sie uneingeschränkt Zeit und Energie aufwenden, um fundierte und innovative Lösungen zu entwickeln.

Logiker (INTP-A / INTP-T) Persönlichkeit

Die Weisheit beginnt damit, sich Gedanken zu machen

Es könnte scheinen, dass sich Logiker in einem endlosen Tagtraum befinden. Ihr Denkprozess jedoch ist unaufhörlich, und ihr Verstand ist voller Ideen, sobald sie aufwachen. Logiker führen oft komplette Debatten in ihren eigenen Köpfen. Dieser ständige Denkprozess kann die Wirkung haben, dass sie nachdenklich und abwesend erscheinen. Wirkliche Logiker sind jedoch sehr entspannt und freundlich, wenn sie mit Menschen zusammentreffen, die sie kennen oder mit denen sie Interessen teilen. Wenn Logiker sich unter Fremden befinden, können sie allerdings sehr schüchtern werden. Wenn sie den Eindruck haben, dass ihre logischen Schlussfolgerungen oder Theorien kritisiert werden, kann ein freundliches Geplauder sehr schnell in einen Streit ausarten.

Wenn Logiker besonders aufgebracht sind und versuchen, die Kette logischer Schlussfolgerungen zu erläutern, die zur Entstehung ihrer neuesten Theorie geführt hat, kann das Gespräch leicht aus den Fugen geraten. Statt Dinge hinreichend zu erklären, werden Logiker oftmals einfach ein Thema verlassen bevor verstanden wurde, was sie eigentlich sagen wollten.

Dies ist umgekehrt auch der Fall, wenn andere Menschen Logikern ihre auf subjektiver Wahrnehmung und Gefühlen begründeten Denkprozesse erklären wollen. Man stelle sich einen ungemein komplizierten Mechanismus vor, der alle erdenklichen Fakten und Ideen aufnimmt, sie mit unvergleichlicher Kreativität verarbeitet und die folgerichtigsten Ergebnisse auswirft. Auf diese Weise arbeitet der Verstand des Logikers, und der Logiker toleriert nicht, dass Gefühle Sand ins Getriebe werfen.

Wer die Welt bewegen will, muss zuerst sich selbst in Bewegung setzen

Logiker tendieren dazu, kein Verständnis für emotionale Probleme zu haben. Ihre Freunde werden daher selten eine emotionale Stütze in ihnen finden. Logiker würden am ehesten eine Reihe von logischen Anregungen für die Lösung des zugrundeliegenden Problems machen – ein Ansatz, der nicht immer von ihren empfindsameren Zeitgenossen begrüßt wird. Logiker konzentrieren sich auf Originalität und praktische Effizienz, und würden daher wahrscheinlich einen ähnlich Ansatz auf die Planung der meisten gesellschaftlichen Konventionen und Veranstaltungen anwenden, wie z. B. Abendessen mit Freunden oder die eigene Heirat.

Das einzige, was Logiker stark behindert, ist ihre allgegenwärtige Unruhe und Angst vor dem Scheitern. Aus Sorge, dass sie kritische Komponenten eines Puzzles übersehen haben könnten, sind Logiker sehr anfällig für die Neubewertung ihrer eigenen Gedanken und Theorien. Dies kann soweit führen, dass sie stagnieren und sich in einer immateriellen Welt verlieren, in der ihre Ideen nie wirklich Anwendung finden. Die Überwindung dieses Selbstzweifels ist für die Logiker ein schwerer Kampf. Ihr Intellekt jedoch beschert der Welt große und kleine Geschenke. Diese verdeutlichen, wie wichtig es ist, dass die Logiker ihren Kampf gewinnen.

Logiker, die Sie aus Ihrem eigenen Umfeld kennen

Willst du mehr erfahren?