Mediator Persönlichkeit

INFP-A / INFP-T

Karriere

Es ist vielleicht eine größere Herausforderung für Mediatoren, eine erfüllende Berufslaufbahn zu finden als für alle anderen Persönlichkeitstypen. Obwohl sie intelligent sind, sorgt der reglementierte Lernstil der meisten Schulen dafür, dass es für Menschen mit dem Persönlichkeitstyp Mediator eine große Herausforderung ist, jahrelang daran zu arbeiten, einen höheren akademischen Abschluss zu erlangen. Zugleich ist das oft genau das, was nötig ist, um in einem Bereich voranzukommen, in dem sie sich am richtigen Platz fühlen. Mediatoren träumen oft davon, dass sie einfach das tun könnten, was sie lieben, ohne den Stress und die harte Realität des Berufslebens.

Wie bei so vielen Dingen liegt die Antwort oft irgendwo in der Mitte, in einem Berufszweig, der mit Leidenschaft und Hingabe beginnt, der aber eine Ausbildung erfordert, so dass sich die akademische Ausbildung eng mit dieser Leidenschaft verbunden fühlt. Zu viele Mediatoren lassen sich vor lauter Frustration treiben, bevor sie letztendlich den Notwendigkeiten des alltäglichen Lebens in einem Beruf nachgeben, der eigentlich nicht für sie gedacht war. Es hat sich allerdings herausgestellt, dass die moderne Geschäftswelt trotz dieser hohen Anforderungen die Eigenschaften von Mediatoren, welche sie vor Herausforderungen stellt, wie Kreativität, Unabhängigkeit und das Bedürfnis nach sinnvollen Beziehungen zu Menschen, die ihre Hilfe brauchen, ganz besonders schätzt.

“Mediator” Persönlichkeit (INFP-A / INFP-T)

Für jeden gibt es Platz und Mittel

In erster Linie scheint es der Traum aller heranwachsenden Mediatoren zu sein, Schriftsteller zu werden. Obwohl ein Roman eine klassische Wahl ist, ist dieser selten zu verwirklichen, aber es gibt viele realisierbare Optionen für freiheitsliebende Mediatoren. Das Internet eröffnet der Welt die Möglichkeiten des Bloggens und der freiberuflichen Arbeit - wenn Organisationen ihre Zielgruppe über ihre eigene Muttersprache hinaus ausweiten, sind sie auf Mediator-Persönlichkeitstypen mit ihrem Talent für Sprachen und schriftlicher Ausdrucksfähigkeit angewiesen, um ihre gröberen Übersetzungen und abgestandenen Formulierungen mit einem Sinn für schöne Sprache und Poesie zu versehen. Kleinere Unternehmen müssen mehr denn je den Wert, den sie den Gemeinschaften vor Ort bringen, elegant zum Ausdruck bringen.

Fast jede gute Sache, Idee oder Branche kann von der kreativen und natürlichen Ausdrucksfähigkeit profitieren, die Mediatoren einbringen, und auf diese Art und Weise haben Mediatoren die freie Wahl, mit wem sie zusammenarbeiten.

Das wirklich Schöne daran ist, dass es ein zentrales Interesse berücksichtigt, das Menschen mit dem Persönlichkeitstyp Mediator teilen es ihnen ermöglichen, durch kreativen Ausdruck und persönliches Wachstum einer Sache zu helfen, an die sie glauben, und zugleich auf jedes Interesse anzuwenden ist. Es wird immer, und jetzt mehr denn je, einen Bedarf geben, die Herzen und den Verstand der Menschen mit dem geschriebenen Wort zu gewinnen.

Einige Mediatoren ziehen eine noch persönlichere Note vor, indem sie persönlich mit den Kunden arbeiten und dabei sehen können, dass ihr persönliches Engagement die Lebensqualität anderer wirklich beeinflusst. Service-Karrieren wie Massagetherapie, Physiotherapie, Reha, Beratung, Sozialarbeit, Psychologie und sogar akademische Rollen und Umschulungen können für Mediatoren außerordentlich bereichernd sein, da sie stolz auf den Fortschritt und das Wachstum sind, welches sie fördern. Menschen mit dem Persönlichkeitstyp der Mediatoren neigen dazu, die Interessen anderer über ihre eigenen zu stellen, ein zweischneidiges Schwert, aber wenn ein Patient nach einem Unfall auf dem langen Weg der Genesung den ersten Schritt ohne fremde Hilfe geht, fühlt sich nichts so lohnend an wie diese Selbstlosigkeit.

Per aspera ad astra

Es gibt aber auch Umfelder, in denen Mediatoren nicht gedeihen. Wenn sie zum Beispiel in einer stressigen, teamorientierten, hektischen Umgebung arbeiten, die sie mit Bürokratie und Langeweile belastet. Mediatoren brauchen die Möglichkeit, kreativ und rücksichtsvoll zu arbeiten - sie sind eignen sich nicht dafür, mit hohem Druck als Verkäufer zu arbeiten. Es kann sich als schwierig erweisen, solche Rollen zu vermeiden, da sie die Grundlage für so viele Berufswege sind, und es ist oft ein Risiko, zu etwas weniger Verlässlichem, aber umso lohnenderem überzugehen. Mediatoren müssen eine Karriere finden, die mit ihren Werten harmoniert, etwas, das mehr ist als nur ein Job. Manchmal ist es einfach das, was getan werden muss.