Advokat Persönlichkeit

INFJ-A / INFJ-T

Gewohnheiten am Arbeitsplatz

Advokaten haben recht hohe Ansprüche, wenn es um ein zufriedenstellenderes Arbeitsumfeld geht. Menschen mit diesem Persönlichkeitstyp müssen nicht nur in der Lage sein, ihre Kreativität und Einsicht zum Ausdruck zu bringen, sie müssen auch wissen, dass das, was sie tun, einen Sinn hat.

Sie müssen wissen, dass ihre Arbeit den Menschen hilft und ihr persönliches Wachstum fördert. Ihre Arbeit muss mit ihren Werten, Prinzipien und Überzeugungen voll und ganz im Einklang stehen.

Der beste Weg für Advokat-Persönlichkeiten, dies zu erreichen, besteht oft darin, sich überhaupt nicht den Regeln anderer unterwerfen zu müssen. Stattdessen sollten sie danach streben, ihr eigener Chef zu sein, und zwar weder über noch unter irgendjemandem anderen, sondern nur im direkten Kontakt mit den Menschen und Ideen, die ihnen wichtig sind.

“Advokat” Persönlichkeit (INFJ-A / INFJ-T)

Abgesehen davon sind Advokaten eine kluge und inspirierte Gruppe. Mit ein paar der richtigen Voraussetzungen kann fast jede Position für sie geeignet sein.

Advokaten als Mitarbeiter

Als unterstellte Mitarbeiter kommen Advokaten mit strengen Regeln, Formstrukturen und Routineaufgaben eher schlecht zurecht. Menschen mit dem Persönlichkeitstyp Advokat legen Wert auf Kooperation und Sensibilität. Je aufgeschlossener und persönlicher der Stil ihres Vorgesetzten ist und je mehr sie das Gefühl haben, dass ihr persönlicher Beitrag berücksichtigt wird, desto zufriedener sind sie.

Advokaten handeln nach ihren Überzeugungen, und wenn sie etwas tun, dann ist es etwas, das ihnen etwas bedeutet. Wenn diese Maßnahmen dann kritisiert werden, vor allem wenn die Kritik unbegründet ist, sinkt ihre Arbeitsmoral vermutlich ganz erheblich.

Die Werte einer Führungskraft müssen mit denen des Advokaten übereinstimmen, um eine gute Zusammenarbeit beider Seiten zu ermöglichen. Auch wenn sie in der Regel idealistisch sind, können Menschen mit dem Persönlichkeitstyp Advokat wütend und verbittert werden, wenn ihr Arbeitsumfeld nicht mit ihren Werten übereinstimmt. Wenn sie aber mit dem Gleichgewicht zurechtkommen, arbeiten Advokaten mit ein wenig Ermutigung von Zeit zu Zeit hart und mit Erfolg. Menschen mit diesem Persönlichkeitstyp sind mehr als fähig, Aufgaben und Beziehungen am Arbeitsplatz zu bewältigen.

Advokaten als Kollegen

Als Kollegen sind Advokat-Persönlichkeiten in der Regel recht beliebt. Sie werden aller Wahrscheinlichkeit nach als positive, wortgewandte und kompetente Freunde angesehen. Zu ihren größten Stärken gehört die Fähigkeit, die Motive anderer zu erkennen und Konflikte und Spannungen zu entschärfen, bevor irgendjemand anders überhaupt etwas bemerkt hat.

Advokaten legen mehr Wert auf Zusammenarbeit als auf Effizienz, ermuntern zu Fleiß und helfen anderen, wenn sie gebraucht werden. Obwohl das normalerweise eine Stärke ist, so besteht doch die Gefahr, dass andere den Wunsch der Advokaten, dass die Arbeit erledigt wird, ausnutzen. Die Mitarbeiter könnten dies - absichtlich oder auch unbewusst - tun, indem sie ihre Pflichten auf die Schreibtische ihrer engagierteren Advokat-Mitarbeiter abwälzen.

Man sollte auch nicht vergessen, dass Advokaten letztendlich immer noch introvertierte Menschen sind, und diese Art von Beliebtheit ist ihnen nicht immer willkommen. Von Zeit zu Zeit nehmen sie sich zurück, handeln als Einzelgänger und verfolgen ihre eigenen Ziele auf ihre eigene Art und Weise. Eine ungesunde Version dieser Tendenz könnte auftauchen, wenn Advokaten das Gefühl haben, dass ihre Werte durch einen Kollegen mit einem entspannteren Verhältnis zur Ethik kompromittiert werden.

Advokaten als Vorgesetzte

Als Manager setzen Advokaten ihre Autorität oft nur ungern ein. Personen mit diesem Persönlichkeitstyp bevorzugen es, diejenigen, die unter ihrer Führung arbeiten, als gleichwertig anzusehen. Dabei konzentrieren sie sich darauf, Aufgaben zu koordinieren und ihre Mitarbeiter zu beaufsichtigen, und überlassen die Fakten und Details anderen. Sie arbeiten hart, um andere zu motivieren, nicht um die Peitsche zu schwingen.

Das soll nicht heißen, dass Menschen mit dem Persönlichkeitstyp Advokat niedrige Standards haben - ganz im Gegenteil. Der Gleichheitsgrundsatz der Advokaten bedeutet, dass sie von ihren Untergebenen erwarten, dass sie genauso kompetent, motiviert und zuverlässig sind wie die Advokaten selbst.

Advokaten sind als Führungskräfte sensibel, verständnisvoll und fair, in der Lage, individuelle Arbeitsstile zu schätzen und die Motivationen anderer richtig einzuschätzen. Wenn jedoch die Handlungen oder die Einstellung eines Mitarbeiters die Ethik oder die Werte einer Führungskraft untergräbt, finden sie in diesen Eigenschaften wenig Unterstützung.

Menschen mit diesem Persönlichkeitstyp haben keine Toleranz für Defizite in Zuverlässigkeit oder Moral. Solange es aber nicht zu einem solchen Fehltritt kommt, arbeiten Advokaten unermüdlich daran, dass sich ihre Untergebenen geschätzt und glücklich fühlen.