Aktivist Persönlichkeit

ENFP-A / ENFP-T

Romantische Beziehungen

Wenn es um Beziehungen geht, gibt es kaum jemanden, der sich mehr darüber freut, mit seinem Partner/seiner Partnerin die Fülle an Ideen und erhellenden Erfahrungen, die das Leben zu bieten hat, zu teilen, als Aktivisten. Für Menschen mit dem Persönlichkeitstyp Aktivist sind Beziehungen ein freudiger Prozess der gegenseitigen Erkundung und Vorstellungskraft, eine Chance, sich mit einer anderen Seele zu verbinden. Aktivisten nehmen ihre Beziehungen ernst und sind bekannt für ihre ungehemmte und unerschütterliche Hingabe an die Menschen, denen sie ihr Herz anvertraut haben.

Vorteil für Aktivisten ist ihr unwiderstehlicher Charme, wenn es darum geht, einen Partner zu gewinnen, - die Wärme, Aufregung und Leidenschaft der Aktivisten sind einfach unwiderstehlich.

Wenn Aktivisten einen so formellen Prozess wie eine Dating-Phase überhaupt tolerieren, zeigen sie diese Qualitäten, indem sie ihre neuen Flammen mit Zuneigung überschütten; sie werden alles tun, um eine starke Beziehung aufzubauen, indem sie ihre Hingabe und Zuverlässigkeit mit allen verfügbaren Mitteln unter Beweis stellen.

“Aktivist” Persönlichkeit (ENFP-A / ENFP-T)

Ohne Feuer kann man nicht leben

Fernbeziehungen sind bei Aktivisten nicht ungewöhnlich, da sie räumliche Distanz nur als eine weitere Idee betrachten, mit der Konzepte wie Liebe nicht mithalten können. Dies gibt ihnen die Chance, ihr Engagement unter Beweis zu stellen, indem sie auf der einen Seite trotz der räumlichen Distanz treu bleiben, sich auf der anderen Seite aber auch bemühen, ihre Partner zu überraschen, indem sie diese Distanz aus einer Laune heraus überwinden. Dies sind Beweise für das Geheimnisvolle, den Idealismus und die tiefen Emotionen von Aktivisten, und solche Bemühungen lassen das Feuer einer Beziehung oft hell lodern.

Menschen mit dem Persönlichkeitstyp Aktivist drücken diese Ideale auch sexuell aus, erforschen das Körperliche mit Phantasie und Leidenschaft, betrachten diese gemeinsame Zeit als eine Chance, ihre Gefühle füreinander zu zeigen und ihre Liebe und Zuneigung zu teilen. Aktivisten experimentieren auch schon früh in einer Beziehung bereitwillig mit ihren Partnern, aber sie können auch eigentümlich perfektionistisch sein, da sie glauben, dass diese körperlichen Handlungen ihre tiefere Liebe zum Ausdruck bringt und als solche nicht leichtfertig ausgeführt werden sollten. Dieser Perfektionismus spiegelt sich auch ihrer Sensibilität wider, ihrem Wunsch, nicht zu enttäuschen - und zudem schätzen Aktivisten ein gut platziertes Kompliment.

Nicht jeder kann mit der Aufregung, der gelegentlichen Bedürftigkeit und den emotionalen Höhen und Tiefen umgehen, die diese Philosophie mit sich bringt, sei es über große Entfernungen oder langfristig, mystisch oder physisch. Aktivisten erforschen ständig neue Ideen und Verbesserungen, phantasieren über zukünftige Möglichkeiten – beim Dating kann diese Tendenz, eher auf das Potenzial als auf die Gegenwart zu schauen, nach hinten losgehen, und ihre eigene Spontaneität erschwert es Aktivisten, sich auf ihr eigentliches Ziel, eine langfristige Beziehung, zu konzentrieren. Wenn ihre Partner nicht in der Lage sind, auf diese Phasen der Aufregung und Hingabe einzugehen, fühlen sich die Aktivisten am Ende wahrscheinlich unglücklich und missverstanden.

Du glaubst also, du kennst mein wahres Ich?

Aktivisten gehen ihre Beziehungen mit Haut und Haar ein, und wenn sie trotz ihrer Bemühungen scheitern, plagen sie sich am Ende oft mit Fragen, warum die Beziehung gescheitert ist und was sie anders hätten tun können - ohne Rettungsboje können solche Gedanken das Selbstwertgefühl der Aktivisten zerstören, während sie in Depressionen versinken. Für Menschen mit einer Aktivisten-Persönlichkeit, wie auch für jeden anderen, ist es wichtig, sich zu vergegenwärtigen, dass Beziehungen in jeder Hinsicht gegenseitig sind – gegenseitiges Interesse, gegenseitiges Wachstum und gegenseitige Verantwortung – und dass sie nicht allein verantwortlich sein können.

Nach einer solchen Erfahrung kann es vorkommen, dass Aktivisten zögern, sich zu öffnen und sich zu engagieren, und es kann Jahre dauern, bis ein Partner sich in ihrer verwirrenden Tiefe und Intensität zurechtfindet, weil er fälschlicherweise glaubt, dass der Enthusiasmus und die scheinbare Offenheit der Aktivisten bedeutet, dass sie mit allem offen umgehen. In Wirklichkeit ist die Spontaneität der Aktivisten, die scheinbare Widersprüchlichkeit und das sprunghafte Verhalten, die das ungeschulte Auge sieht, kein Produkt von Flüchtigkeit oder mangelnder Tiefe, sondern das Gegenteil - es ist das Bedürfnis, Ideen über eine mystische, allumfassende Energie in den Grenzen einer physischen Welt auszudrücken, und hinter all dem steht das verbindende Prinzip der Liebe, das sich auf viele verschiedene Arten ausdrückt, aber in seinem Kern unerschütterlich und unendlich ist.